Inhalt

Lärm

Kontakt

Sicherheit
Bahnhofstrasse 6
Postfach 364
8636 Wald ZH

Tel. 055 256 51 51
Fax 055 256 51 12
sicherheit.gesundheit@wald-zh.ch

Abbrennen von Feuerwerk

Das Abbrennen von Feuerwerk (Kategorien F2 und F3) ist ohne besondere Bewilligung nur in der Nacht vom 1. August auf den 2. August und in der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar erlaubt. Für b…

Das Abbrennen von Feuerwerk (Kategorien F2 und F3) ist ohne besondere Bewilligung nur in der Nacht vom 1. August auf den 2. August und in der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar erlaubt.

Für besondere Veranstaltungen muss bei der Abteilung Sicherheit und Gesundheit ein Gesuch für das Abbrennen von Feuerwerk (Kategorie F2 - F4) beantragt werden. Das Feuerwerk muss bis 22.00 Uhr beendet sein.

Das Antragsverfahren unterscheidet sich je nach Feuerwerkskategorie. Detaillierte Informationen finden Sie in der Verordnung über explosionsgefährliche Stoffe (941.411)

Kategorie F1
Gesetzliche Altersgrenze: ab 12. Jahren. Erwerb: frei. Das Zünden von so genanntem Jugendfeuerwerk ist das ganze Jahr hindurch ohne Abbrandbewilligung erlaubt.

Kategorie F2
Gesetzliche Altersgrenze: ab 16 Jahren. Erwerb: frei. Vorgeschrieben ist eine Abbrandbewilligung (Gesuch) der Gemeinde Wald ZH.

Kategorie F3
Gesetzliche Altersgrenze: ab 18 Jahren. Erwerb: frei. Vorgeschrieben ist eine Abbrandbewilligung (Gesuch) der Gemeinde Wald ZH.

Kategorie F4
Gesetzliche Altersgrenze: ab 18 Jahren. Erwerb: nur mit Erwerbsschein oder Abbrandbewilligung. Vorgeschrieben ist eine Abbrandbewilligung (Gesuch). Die Abbrandbewilligung setzt einen Befähigungsschein sowie ein Bewilligungsformular des Bundesamts für Polizei voraus.

Bauarbeiten während Ruhezeiten

Für Bauarbeiten jeglicher Art, die ausserhalb der Ruhezeiten gemäss kommunaler Polizeiverordnung stattfinden, braucht es vor Aufnahme der Arbeiten eine Ausnahmebewilligung. …

Für Bauarbeiten jeglicher Art, die ausserhalb der Ruhezeiten gemäss kommunaler Polizeiverordnung stattfinden, braucht es vor Aufnahme der Arbeiten eine Ausnahmebewilligung.

Zugehörige Objekte

Frage