Inhalt

Schall und Laser an Veranstaltungen

Die Fachstelle Lärmschutz des Tiefbauamtes Zürich übernimmt gemäss Regierungsratsbeschluss von 14. Januar 2009 die Vollzugsaufgaben der Schall- und Laserverordnung (SLV) im Kanton Zürich. Zweck dieser Verordnung ist es, das Publikum vor schädlichen Schalleinwirkungen und Laserstrahlen zu schützen.

Für die grundsätzliche Bewilligung der Veranstaltung (Gastgewerbegesetz, Nachtruhe, Feuerpolizei usw.) ist nach wie vor die Gemeinde bzw. die Abteilung Sicherheit und Gesundheit zuständig.

Die Fachstelle Lärmschutz ist Meldestelle und für den Vollzug der SLV verantwortlich. Zu diesem Zweck ist ein (Online-) Meldeformular unter www.schallundlaser.zh.ch (Veranstalter - Veranstaltung melden) abrufbar. Die Meldepflicht (mindestens 14 Tage im Voraus schriftlich) betrifft Veranstaltungen, welche mit einem Schallpegel von mehr als 93 dB(A) durchgeführt werden und/oder wenn Laseranlagen zum Einsatz kommen.
Veranstaltungen, die sich ausschliesslich an Jugendliche richten (Schülerdiscos usw.) dürfen nicht lauter als 93 dB(A) sein.

Alle Informationen (inkl. Online-Meldeformular) in diesem Zusammenhang finden Sie unter www.schallundlaser.zh.ch.