Inhalt

Mitteilungen des Gemeinderates vom 6. März 2019

06. 03. 2019

10'000er-Marke kommt näher

Die Gemeinde zählte mit Stichtag 31. Dezember 2018 9'926 Einwohnerinnen und Einwohner mit festem Walder Wohnsitz. Gegenüber dem Vorjahr leben somit 168 Personen mehr in Wald.

Am 31. Dezember 2018 waren in Wald ZH 9'926 Einwohnerinnen und Einwohner mit zivilrechtlichem Wohnsitz verzeichnet. Diese Bevölkerungsentwicklung entspricht ziemlich exakt dem Zuwachs in den Vorjahren (2016 +170 / 2017 +167 Personen). Der Anteil weiblicher und männlicher Einwohnerinnen und Einwohner ist praktisch ausgeglichen: Es sind 4'957 Walderinnen und 4'969 Walder registriert. 3'059 Personen sind evangelisch-reformierten, 2'921 römisch-katholischen Glaubens, 3'946 Personen sind von übriger oder ohne Konfession. Der Anteil der ausländischen Bevölkerung beträgt 26,3 %, zusammengesetzt aus 86 Nationen. Am häufigsten vertreten sind Menschen aus Italien, Deutschland und Portugal.

 

Projekt für ELBA-Halle gestartet

Eine Aufstockung auf dem Garderobentrakt, die Synergien mit ohnehin anstehenden Sanierungen nutzt, soll das Raumangebot in der Sporthalle ELBA optimieren.

Die Sporthalle ELBA wird durch die Schule und die Sportvereine intensiv genutzt und hat sich insgesamt bewährt. Die bald 18-jährige Halle weist neben altersbedingten Abnützungen eine durch Witterungsschaden undicht gewordene grosse Fensterfront auf. Die partiell vorgenommenen Reparaturen erwirkten keine Verbesserung, das Holzwerk verfault zunehmend und es hat baldmöglichst eine Gesamtinstandsetzung zu erfolgen. Weiter haben sich im Verlauf der Hallennutzung betriebliche Bedürfnisse entwickelt: Allen voran ist die Infrastruktur für Veranstaltungen mit grösserem Zuschaueraufkommen verbesserungswürdig – in Bezug auf die Platzverhältnisse und die Verpflegungsmöglichkeiten, und nicht zuletzt hinsichtlich feuerpolizeilicher Auflagen. Nun soll ein Projekt ausgearbeitet werden, das die Synergien aus Fensterersatz und räumlichen Optimierungen bestmöglich nützt: Als Lösung bietet sich die Aufstockung des Garderobentraktes mittels einer längsseitigen Galerie an. Bis zur Dezember-Gemeindeversammlung 2019 soll ein abstimmungsreifes Projekt mit Kreditantrag vorliegen, damit die Walder Stimmberechtigten darüber befinden können.

 

Aus dem Gemeindehaus in Kürze

Ersatz Atemschutzanlage Feuerwehr

Der Atemluftkompressor im Feuerwehrdepot, der seit beinahe 30 Jahren für das Befüllen der Atemschutzflaschen eingesetzt wird, arbeitet nicht mehr zuverlässig und muss ersetzt werden. Die dazugehörende Abfüllanlage gleichen Alters ist ebenfalls zu erneuern. Mit dem modernisierten System können die Pressluftflaschen während des Füllprozesses und der Beförderung zu den Fahrzeugen auf einem Transportwagen verbleiben, was die Arbeit erleichtert und die Sicherheit erhöht. Die Ersatzbeschaffungen belaufen sich auf 40'000 Franken.

Werterhaltung Infrastruktur

Der Zustand der Mettlenstrasse hat sich in den letzten Jahren drastisch verschlechtert. Nun steht eine Komplettsanierung an. Die Gesamtausbaulänge beträgt 900 Meter – von der Güntisbergstrasse 33 bis zur Kreuzung Mettlen – und sieht Kosten von 920'000 Franken vor. Realisiert wird das Sanierungsprojekt ab August 2019, vorgängig erfolgen Bauarbeiten der Werke Wasser, Abwasser sowie Elektrizität.

Die Abwasserleitung in der Geissbühlstrasse, Teilstück Hausnummern 5 bis 11, wird ersetzt. Die alte Schmutzwasserleitung verläuft in den bergseitigen Grundstücken und liegt unter Gärten, Hauszugängen und Garageneinfahrten. Neu wird die öffentliche Schmutz- und Meteorwasserleitung in der Strasse verlegt. Das Projekt sieht Gesamtkosten von 290'000 Franken vor. Die Bauarbeiten starten in diesen Tagen.

Kredite abgerechnet

  • Sanierung Batzbergstrasse: Kredit CHF 400'000.00, Gesamtkosten CHF 382'249.30, Kreditunterschreitung CHF 17'750.70.
  • Datenersterfassung und Erstellung Leitungskataster GIS Bereich Abwasser: Bruttokredit CHF 253'355.00, Gesamtkosten CHF 251'132.80, Kreditunterschreitung CHF 2'222.20.
  • Teilsanierung Flachdach Schlammgebäude Klärwerk: Bruttokredit 55'000.00, Gesamtkosten CHF 47'171.40, Kreditunterschreitung CHF 7'828.60.
  • Hüeblistrasse, Entwässerungsprojekt Chüeweid: Nettokredit nach Abzug privater Kostenbeteiligungen CHF 432'000.00, Gesamtkosten CHF 423'830.90, Kreditunterschreitung CHF 8'169.10.

 

Ansprechperson bei Rückfragen: Martin Süss, Gemeindeschreiber,

Telefon 055 256 52 40, E-Mail martin.suess@wald-zh.ch