Willkommen auf der Website der Gemeinde Wald



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Initiativen, Petitionen, Anregungen

Zuständiger Bereich: Präsidiales
Verantwortlich: Süss, Martin

Initiativen
Jede stimmberechtigte Person kann gemäss § 86 der Kantonsverfassung und § 146 ff. des Gesetzes über die Politischen Rechte (GPR), über einen in die Kompetenzen der Gemeindeversammlung fallenden Gegenstand, beim Gemeinderat eine Initiative einreichen. Es sind auch Initiativen möglich, die in die Zuständigkeit der Urnenabstimmung fallen. Über Annahme oder Ablehnung solcher Initiativen entscheidet direkt die Urnenabstimmung.

Der Initiativtext enthält einen Titel, den genauen Wortlaut und eine kurze Begründung der Initiative sowie Name und Adresse des Initianten oder der Mitglieder des Initiativkomitees. Grundsätzlich genügt 1 Unterschrift (Einzelinitiative). Es besteht keine Pflicht zur Unterschriftensammlung, falls aber durch den Initianten oder das Initiativkomitee Unterschriften gesammelt werden, hat die Unterschriftenliste alle folgenden Angaben zu enthalten:

  1. den Titel, den Wortlaut und die Begründung der Initiative,
  2. eine vorbehaltlose Rückzugsklausel,
  3. Name und Adresse des Initianten oder der Mitglieder des Initiativkomitees.


Ist die Gemeindeversammlung zuständig und die Initiative gültig, legt der Gemeinderat die Initiative mit ihrem Antrag der nächsten Gemeindeversammlung vor. Wird die Initiative weniger als drei Monate vor einer Gemeindeversammlung eingereicht, kann sie an der übernächsten Versammlung behandelt werden.

Der Initiant oder ein Mitglied des Initiativkomitees erhalten die Möglichkeit, ihre Initiative an der Gemeindeversammlung mündlich vorzustellen. Der Gemeinderat kann der Versammlung einen Gegenvorschlag unterbreiten. Der Initiant oder die Mehrheit der Mitglieder des Initiativkomitees können die Initiative bis zum Beschluss an der Gemeindeversammlung zurückziehen.

Petitionen
Das Petitionsrecht ist das Recht, schriftlich ein Anliegen an eine Behörde zu richten. Gegenstand der Eingabe kann jede staatliche Tätigkeit sein. Die Petition kann als Bitte, als Forderung oder als einfache Anregung formuliert werden. Meist hat die Petition die Form einer Unterschriftenliste.

Jede urteilsfähige Person, unabhängig von Alter und Staatsangehörigkeit, kann eine Petition lancieren und mitunterzeichnen.

Anfragen
Jede stimmberechtigte Person hat gemäss § 17 des Gemeindegesetzes das Recht, über einen Gegenstand der Gemeindeverwaltung von allgemeinem Interesse eine Anfrage an den Gemeinderat zu richten. Die Anfragen sind dem Gemeinderat spätestens zehn Arbeitstage vor der Gemeindeversammlung schriftlich einzureichen.

Der Gemeinderat beantwortet die Anfrage an der Gemeindeversammlung. Die schriftliche Antwort ist der die Anfrage stellenden Person vor Beginn der Gemeindeversammlung auszuhändigen. Der/die stimmberechtigte Person hat das Recht auf eine kurze Stellungnahme. Eine Beratung und Beschlussfassung über die Antwort findet nicht statt.


zur Übersicht